Anzeige

National

Saalefront zeigt wieder Flagge

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 26. September 2014
Quelle: imago

Eigentlich gilt für die Ultras der Saalefront nach wie vor ein Symbolverbot bei allen Heimspielen des Halleschen FC. Dennoch hing am Mittwochabend beim Spiel gegen Dynamo Dresden ein Banner mit dem Schriftzug der Gruppe am Zaun. Der Verein reagiert gelassen. Ein Zeichen der Annäherung?

„Sie haben sich ordentlich verhalten, da kann man das mit der Fahne akzeptieren“, sagte Jörg Sitte, der Vizepräsident des Halleschen FC gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung. Und fügte an: „Ich bin froh, dass alles ruhig geblieben ist.“

Anzeige

Dies gilt nicht nur für das Spiel am Mittwoch, sondern auch für weitere Ost-Duelle im September: „Wir haben wohlwollend zur Kenntnis genommen, dass es sowohl in Rostock, in Cottbus und auch bei den Heimspielen keinerlei negatives Verhalten gab“, so Sitte gegenüber der Zeitung.

Gibt es also in naher Zukunft Gespräche zwischen den Ultras und der Vereinsführung? „Wir werden uns intern verständigen“, sagte Sitte. Keine Zu-, aber eben auch keine Absage. Es scheint, als wäre der Anfang für einen Dialog gemacht.

fn