Anzeige

National

Rot-Weiss Essen schlägt zurück

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 04. September 2014
Quelle: imago

Vor ziemlich genau einem Jahr eröffnete der FC Schalke 04 einen Fanshop im größten Einkaufszentrum in Essen. Die Fans von Rot-Weiss Essen waren alles andere als begeistert, empfinden sie für den Verein aus Gelsenkirchen doch nichts als tiefe Abneigung. Doch mithilfe von Borussia Dortmund schlägt der Regionalligist nun zurück: Am 18. September eröffnen die beiden Vereine im besagten Einkaufszentrum einen gemeinsamen Fanshop.

„Nicht erst die riesige Resonanz auf unser Testspiel bei Rot-Weiss Essen hat gezeigt, wie groß das Interesse am BVB im westlichen Ruhrgebiet ist“, begründet Carsten Cramer, Direktor Vertrieb & Marketing bei Borussia Dortmund die Entscheidung für das ungewöhnliche Projekt. „Der Respekt vor einem so traditionsreichen Verein wie RWE verbietet es allerdings, einfach mal eben so in dessen Stadt einen eigenen Shop zu eröffnen.“ fügt Cramer an. Wohl mehr als nur eine Anspielung auf das Vorgehen der Schalker Marketing-Abteilung vor gut einem Jahr.

Anzeige

„Aufgrund der guten Beziehungen beider Vereine, aber auch aufgrund der gelebten Fanfreundschaften, haben wir uns entschieden, einen gemeinsamen BVB/RWE-Fanshop zu eröffnen. Das ist in Deutschland sicher ein einmaliges Projekt zweier Klubs“, wird Cramer auf den Webseiten der Vereine weiter zitiert.

Weil sich Rot-Weiss Essen einen eigenen Fanshop im Einkaufszentrum „Limbecker Platz“ wohl nicht leisten könnte, freuen sich die Verantwortlichen über die Hilfe aus Dortmund: „Als der BVB uns mit der Idee kontaktierte, einen gemeinsamen Fanshop zu eröffnen, waren wir natürlich sofort begeistert. Wir können so gemeinsam mit dem BVB und unserem Ausrüster PUMA die Präsenz in unserer Heimatstadt erweitern, was von vielen RWE-Fans verlangt wird“, betont Dr. Michael Welling, Vorstandsvorsitzender von Rot-Weiss Essen.

Bereits im Juni gab es Überlegungen der beiden Vereine gemeinsame Sache zu machen, nun ist es offiziell: Am 18. September wird der gemeinsame Shop, in dem auch Tickets für die Spiele beider Mannschaften erhätlich sein sollen, mit einem bunten Programm eröffnet.

fn