Anzeige

National

Rote Kurve Hannover bietet keine Auswährtsfahrten mehr an

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 31. Juli 2014
Quelle: imago

Zwischen dem Verein Hannover 96 und seiner aktiven Fanszene klafft ein tiefer Riss. Nachdem die Ultras bereits ankündigten, in der kommenden Saison die erste Mannschaft nicht weiter zu unterstützen, meldet nun die Rote Kurve, die Interessengemeinschaft der aktiven Hannoveraner Fanszene, dass sie ab sofort keine Auswährtsfahrten mehr organisieren wird.

Anzeige

Dauerkarten-Streit, „Buszwang“ und immer wieder „Kind-raus“-Rufe und -Banner. Das Verhältnis zwischen aktiver Fanszene und Verein hat in letzter Zeit arg gelitten. Nach den Ultras zieht nun mit der Roten Kurve eine weitere Fan-Organisation Konsequenzen. Der „Arbeitskreis Auswärts“ habe sich „nach langen Überlegungen auf Grund der Entwicklungen der letzten Monate rund um den Verein dazu entschieden bis auf Weiteres in der neuen Saison keine Auswärtsfahrten anzubieten“, teilt die Interessengemeinschaft auf ihrer Webseite mit.

Unter den gegebenen Umstände gebe es niemanden, „der bereit ist derzeit Zeit und Energie in die Fahrten und deren Organisation zu stecken“. Und etwas süffisant verweist die Organisation alle an günstigen und fanfreundlichen Auswärtsfahrten Interessierten an info@hannover96.de, die offizielle E-Mail-Adresse des Vereins, wo diese sicherlich ein offenes Ohr für ihre Wünsche finden würden.

fn