Anzeige

National

Rote Erde statt Sinsheim

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 15. September 2015
Quelle: imago

Dem lang angekündigten Boykott der Dortmunder Borussen beim Auswärtsspiel gegen Hoffenheim folgte ein Aufruf zum Regionalliga-Besuch.

Anzeige

Unter dem etablierten Motto „Fußball muss bezahlbar sein!“ soll alternativ zum Bundesligaspiel die zweite Mannschaft in der Roten Erde unterstützt werden. Die schlecht gestartete Reserve der Schwarzgelben spielt am 23. September gegen die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach. Anders als bei den normalen Heimspielen, wollen „The Unity“ auf den Stehrängen des alten Dortmunder Stadions zugegen sein und den Viertligisten lautstark unterstützen.

Aufgrund verhältnismäßig hoher Zuschläge hatte die Szene zum Boykott des Gastspiels aufgerufen. Die Fanabteilung des BVB unterstützte diese Entscheidung.