Anzeige

National

Rot-Weisse Hilfe kritisiert Polizeieinsatz

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 26. Oktober 2015
Quelle: Jeronimo Ort

Beim Südwest-Derby zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Kaiserslautern kam es in der Halbzeitpause zu einem umstrittenen Polizeieinsatz hinter dem Gästeblock.

Laut Polizeiangaben kam es mit dem Halbzeitpfiff zu Provokationen am Trenntor zwischen der Gegengeraden und den Gästefans, woraufhin sich Polizeibeamte zwischen beide Lager stellten.

FanpostHalbzeit: Karlsruher SC gegen den 1. FC Kaiserslautern!

Anzeige

Posted by ULTRA Fanatics – Das Leben was wir wählten on Sonntag, 25. Oktober 2015

Die Rot-Weisse Hilfe, eine Rechtshilfe-Organisation für Fans des 1. FC Kaiserslautern kritisierte den Einsatz der Polizei auf ihrer Facebook-Seite als „unverhältnismäßig“ und „brutal“. Aufgrund der Vermummung der Beamten sowie fehlender Kennzeichnung werde es jedoch nicht möglich sein, die Polizei zur Verantwortung zu ziehen.

Rückblick aus KarlsruheWährend der Halbzeitpause kam es hinter dem Gästebereich zu einem ziemlich unverhältnismäßigen…

Posted by Rot-Weisse Hilfe on Sonntag, 25. Oktober 2015

Bereits vor dem Spiel verhinderte die Polizei nach eigenen Angaben ein Aufeinandertreffen von Karlsruher und Lauterer Fans. Anschließend nahmen die Beamten die Personalien von 160 KSC-Fans auf und stellten Vermummungsgegenstände sowie Pyrotechnik, Handschuhe und Mundschutz sicher.