Anzeige

National

Regensburg-Torwart legt sich mit Fans an

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 16. Dezember 2014
Quelle: imago

Der SSV Jahn Regensburg taumelt der Regionalliga entgegen. Der Abstand des Tabellenletzten der 3. Liga zu den Nichtabstiegsplätzen beträgt bereits neun Punkte. Bei der 0:2-Niederlage gegen die Stuttgarter Kickers am vergangenen Samstag forderten Fans wiederholt den Rauswurf des Sportlichen Leiters Christian Keller. Nach dem Spiel platzte Jahn-Torwart Stephan Loboué der Kragen. 

Anzeige

„Das ist asozial“, sagte Loboué dem Sender TVA Regensburg nach der Partie. „Vor ein paar Jahren ist Robert Enke an Depressionen gestorben und alle scheiß Heuchler erzählen dies und das. Die sollen mal gucken wie es ihnen gehen würde, wenn sie ein ganzes Stadion auspfeift.“

Der Torwart betonte aber auch, dass sich seine Kritik nicht auf alle Fans des Jahn beziehe: „Es sind hier teilweise super Fans im Stadion, die uns bis zum Schluss anfeuern. Manche Leute denken, sie sind ganz besonders und machen dann eine Person fertig.“

Hier die gesamte Wutrede von Stephan Loboué im Video: