Anzeige

National

Reduziertes Kartenkontingent beim Revierderby

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 27. Januar 2015
Quelle: imago

Für das anstehende Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 am 28. Februar gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen. So werden insgesamt etwa 1.000 Zuschauer weniger als üblich das Spiel im Stadion verfolgen können.

Anzeige

Wie der BVB auf seiner Webseite bekannt gibt, reduziert sich die Gesamtkapazität des Signal Iduna Parks beim Derby aufgrund von Sicherheitsüberlegungen von 80.667 auf ca. 79.500 Plätze. Der Ticketverkauf für Vereinsmitglieder startet am Freitag, den 30. Januar um 8:30 Uhr über das BVB-Callcenter. Mitglieder können dabei jeweils maximal zwei Tickets erwerben, ein freier Kartenverkauf findet nicht statt.

Darüber hinaus ist am heutigen Dienstag um 8:30 der Vorverkauf für das Champions-League-Auswärtsspiel der Borussen bei Juventus Turin gestartet. Dabei können Vereinsmitglieder neben Auswärtsdauerkarten-Inhabern und Fanclubs maximal ein Ticket erwerben. Juventus Turin hat Borussia Dortmund das festgelegte Kontingent in Höhe von 2.099 Tickets zur Verfügung gestellt. Der italienische Verband schreibt vor, dass jede Eintrittskarte personalisiert werden muss. Alle Tickets werden mit den Ausweisdaten vor Ort von Vertretern von Juventus Turin abgeglichen. Der BVB rät daher jedem Fan beim Kauf zu bedenken, „dass das erworbene Ticket nur persönlich genutzt werden kann.“