Anzeige

International

Real Madrid verbietet Bayern-Fans Material mit „Ultra“-Schriftzug

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 27. April 2018
Quelle: imago

Am kommenden Dienstag ist der FC Bayern München zum Rückspiel im Chmapions-League-Halbfinale bei Real Madrid zu Gast. Die Fans der Münchner müssen sich dabei auf zahlreiche Einschränkungen einstellen. 

So ist den Anhängern im Gästeblock die Mitnahme von Megaphonen, Trommeln, Fahnenstangen, Blockfahnen, Spruchbändern, Kameras sowie großen Taschen und Rucksäcken verboten. Hinzu kommt ein Verbot des Wortes „Ultra“auf sämtlichen Fanutensilien. Das teilte die Fanbetreeung des FC Bayern München mit.

Anzeige

Zudem müssen Fanclubs und -gruppen ihre Zaunfahnen über die Fanabteilung der Münchner angeben. Dazu erforderlich ist neben dem Namen des Anmelders und den Maßen der Fahne sogar ein Foto der Zaunfahne.

Das letzte Gastspiel in Madrid dürften viele Münchner Fans noch in schlechter Erinnerung haben. In der Halbzeitpause des letztjährigen Viertelfinalspiels gingen spanische Polizisten massiv mit Schlagstöcken gegen Bayern-Fans vor. Mutmaßlicher Auslöser war damals wohl eine Fahne der „Ultramarines Bordeaux“, die eine Freundschaft zur Schickeria München pflegen.