Anzeige

International

Real Madrid muss auf Fans verzichten

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 30. Mai 2014
Quelle: imago

Aufgrund rassistischer Vorkommnisse im CL-Halbfinale gegen Bayern München (1:0) hat die UEFA den Sieger der Königsklasse angewiesen, im nächsten Europapokal-Spiel zwei Blöcke zu sperren.

Beim nächsten Heimspiel des spanischen Titelverteidigers werden Block 120 und 122 des Santiago Bernabeu für Zuschauer gesperrt sein. Stattdessen wird der Verband ein großes „No to Racism“-Banner in den leeren Blöcken platzieren.

Anzeige

Mit einem ähnlichen Strafmaß reagierte die UEFA bereits auf Fehlverhalten seitens einiger Bayern-Fans, die gegen den FC Arsenal mit einem homophoben Banner für eine Blocksperre sorgten.

Was nun genau in Madrid vorgefallen ist, wurde vom europäischen Verband nicht benannt. Man sah sich allerdings veranlasst, die nationalen Verbände daran zu erinnern, härter gegen derartige Verfehlungen durchzugreifen. Gerade in Spanien ist es in jüngster Vergangenheit immer wieder zu rassistischen Zwischenfällen gekommen.

moG