Anzeige

National

Rassistische Parolen in Lübeck?

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 14. April 2014
Quelle: imago

Der VfB Lübeck konnte am Wochenende mit einem 2:0-Sieg gegen TSV Kropp seine Serie in der Schleswig-Holstein-Liga fortsetzten – der Oberligist bleibt ungeschlagen! Trotz des souveränen Erfolgs des bereits feststehenden Meisters wurde die Partie von dem Verhalten einzelner Fans überschattet. Zumindest berichtet die Schleswig-Holsteinische Landeszeitung von einem Handgemenge mit der Polizei nach Abpfiff der Partie.

Anzeige

Damit nicht genug. Glaubt man den Ausführungen von Einsatzleiter Stephan Koop gegenüber der SHZ, sollen einzelne VfB-Fans sogar rassistische Parolen von sich gegeben haben.
Bereits Anfang April hatten Lübecker Fans den Aufstieg unter anderem mit bengalischen Feuern gefeiert. Nachdem die Holztribüne im Stadion an der Lohmühle aufgrund vergangener Vorfälle bereits teilweise gesperrt wurde, hatte der Verband im Fall weiterer Ausschreitungen sogar mit einem Punktabzug gedroht.