Anzeige

International

U-Bahn-Eklat: Chelsea distanziert sich

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 18. Februar 2015
Quelle: imago

In einem kurzen Statement hat sich der FC Chelsea auf seiner Vereinshomepage zu der rassistischen Entgleisung einiger Anhänger beim gestrigen Champions-League-Spiel in Paris erklärt. Die Londoner verurteilten den Vorfall und drohten den Tätern.

Eine derartige Aktion habe keinen Platz in Fußball und Gesellschaft, heißt in der kurzen Pressemitteilung. Desweiteren werde der Klub Ermittlungen gegen die beteiligten Personen unterstützen. Sollte sich die Mittäterschaft von Vereinsmitgliedern oder Dauerkartenbesitzern herausstellen, würden diese mit Stadionverboten und Ausschluss aus dem Verein belegt.

Vor dem Champions-League-Auswärtsspiel der „Blues“ bei Paris St.Germain war es in der Pariser Metro zu einem abstrusen Zwischenfall gekommen: Chelsea-Anhänger hatten einem dunkelhäutigen Fahrgast mehrmals den Eintritt verweigert.

Anzeige