Anzeige

International

Radio-Feature über die „Hippie Hools vom Gezi Park“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 09. Juni 2015
Quelle: imago

Ziemlich genau zwei Jahre ist es her, dass zehntausende Fußballfans der eigentlich verfeindeten Istanbuler Klubs gemeinsam gegen das Erdoğan-Regime auf die Straße gingen. Federführend dabei: Die Supportergruppe Çarşı von Beşiktaş Istanbul.

Anzeige

Aufgrund ihrer Beteiligung an den Protesten sitzen derzeit 35 Mitglieder von Çarşı auf der Anklagebank. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Bildung einer kriminellen Vereinigung und Putschversuch vor. Bei einer Verurteilung drohen lebenslange Haftstrafen.

Doch welche Rolle spielte Çarşı bei den Protesten? Wie ticken ihre Mitglieder? Wurde der Aufstand einzig von einer brutal agierenden Polizei niedergeschlagen oder scheiterte er nicht vielmehr auch an den inneren Widersprüchen der Bewegung? Diese und noch weitere Antworten liefert ein Radio-Feature auf dem Blog footballuprising.