Anzeige

National

Pyrotechnik, verbrannte Schals und ein „Urinbecher“

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 22. April 2015
Quelle: imago

Das DFB-Sportgericht hat den Drittligisten Hallescher FC wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro belegt.

Anzeige

Vor, während und nach dem Meisterschaftsspiel der 3. Liga bei Dynamo Dresden am 21. März 2015 wurde im Hallenser Zuschauerblock mehrfach Pyrotechnik gezündet. Zudem wurden nach dem Schlusspfiff von Hallenser Zuschauern mit Urin gefüllte Becher auf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes geworfen, die sanitären Anlagen im Gästebereich beschädigt und zwei Dynamo-Schals angezündet. Mehrere Personen wurden leicht verletzt.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig. Eine Übersicht aller in der laufenden Saison verhängten DFB-Strafen findet ihr hier.