Anzeige

International

Pyro und Prügeleien beim Derby in Belgrad

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 15. Dezember 2017
Quelle: imago

Das 156. Aufeinandertreffen zwischen Partizan und Roter Stern Belgrad im „ewigen Derby“ brachte ein sportliches 1:1, viel Pyrotechnik, sowie gewalttätige Auseinandersetzungen und Festnahmen.

In beiden Fankurven wurde während dem Spiel mehrfach exzessiv Pyro abgebrannt.

Anzeige

Roter Stern:

Partizan Belgrad:

Man sah aber auch teils heftige Auseinandersetzungen auf der Tribüne. Laut Weltfußball soll es 17 Verletzte gegeben haben, Ultras-Tifo spricht von 20 Verletzten und einem Schwerverletzten, sowie vier verletzten Polizisten. Der größte Teil davon spielte sich im Bereich der Partizan-Anhänger ab, einige sprechen von internen Machtkämpfen, andere vermuten Anhänger von Roter Stern hätten sich Zugang zu diesem Bereich verschafft. Berichtet wird auch über 26 Verhaftungen.