Anzeige

National

Public Viewing im Wohnzimmer

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 07. Mai 2014
Quelle: HELICON_GerdHelinski

Wer sich keine Tickets für die WM 2014 gekauft hat (auch nicht beim „Schnäppchen“-Portal viagogo), steht im Sommer vor der schwierigen Entscheidung: Couch oder Crowd?

Anzeige

Warum nicht beides, denkt man sich in Berlin und organisiert kurzerhand ein Public Viewing im Stadion An Der Alten Försterei. Der Clou: Das Sofa darf mit rein. Über 700 Polstermöbel sollen auf dem Spielfeld des Stadions stehen. Zusätzlich werden auch die Ränge besetzt sein, sodass der Länderspielfan gemeinsam mit 15.000 Nachbarn die Weltmeisterschaft verfolgen kann. Übertragen wird diese auf einem „Riesenfernseher“ vor einer stilechten Retro-Tapete, die vom Tribünendach hängt.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein sogenannter „Wohnberechtigungsschein“, der einem den Zugang für die WM-Spieltage gewährt. Den Antrag für diesen Schein gibt es auf der WM-Wohnzimmer-Website zu finden.