Anzeige

National

Provokationen vor Ostalb-Derby – Teil 2

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 07. Mai 2015
Quelle: imago

Vor dem letzten Ostalb-Derby gegen den VfR Aalen sorgten die Fanatico Boys, Ultras des 1. FC Heidenheim, für Aufsehen, als sie dem ungeliebten Nachbarn in einer Nacht-und-Nebel-Aktion eine Choreografie „schenkten“. Vor dem nächsten Aufeinandertreffen der beiden Vereine am 17. Mai kündigt die Gruppe nun „Teil 2“ an.

Anzeige

Es waren einige Spitzen, die die Fanatico Boys im Dezember letzten Jahres an die Crew Eleven, Ultras des VfR Aalen, verteilten. Weil die Ultras aus Heidenheim die Crew Eleven offenbar nicht in der Lage sahen, eine vernünftigen Choreographien zu erstellen, verpackten sie kurzerhand ihre Blockfahne aus der Choreographie des Heimspiels gegen 1860 München in einem Paket und lieferten es eigenhändig im Aalener Stadion ab. Darüber hinaus warf die Gruppe den Aalenern vor, minderjährige Heidenheim-Anhänger zu berauben und vor allem den Ultra-Gedanken komplett zu vernachlässigen.

Am 17. Mai treffen die beiden Vereine am vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga nun erneut aufeinander, die Vorbereitungen der Fanszenen laufen offenbar bereits auf Hochtouren: Auf ihrer Homepage posteten die Fanatico Boys das Video der Nacht-und-Nebel-Aktion erneut und fragen in Richtung Aalen: „Na, könnt ihr euch noch an unser Video aus dem Hinspiel erinnern?“ Darüber hinaus kündigt die Gruppe für Sonntag um 18:46 Uhr eine „Release-Party von Teil 2“ an. Man darf gespannt sein, welche Spitze sich die Heidenheimer dieses Mal überlegt haben.