Anzeige

National

Provokationen und Platzsturm

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 08. Dezember 2014
Quelle: imago

Rund um die Landesliga-Partie zwischen Stahl Riesa und Chemie Leipzig ist es zu Ausschreitungen gekommen. Nach Abpfiff stürmten Anhänger beider Vereine auf den Rasen. Die Polizei konnte ein Aufeinandertreffen verhindern.

Anzeige

Circa 1500 Zuschauer besuchten das Landesliga-Spiel zwischen Stahl Riesa und Chemie Leipzig, welches die Leipziger mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Bereits während der 90 Minuten kam es immer wieder zu Provokationen beider Fanlager. Die zahlreich mitgereisten Gästefans feierten nach Abpfiff mit ihrer Mannschaft den Sieg. Die Provokationen setzten sich fort, als die Chemie-Akteure demonstrativ vor dem Stahl-Anhang jubelte.

Wenige Augenblicke später machten sich Riesa-Fans auf in die Richtung des Chemie-Gästeblocks. Auch die Leipziger Anhänger gelangten durch ein geöffnetes Tor im Gästeblock auf den Rasen. Die Polizei konnte die Situation schnell beruhigen und somit ein Aufeinadertreffen beider Fanlager verhindern.

Hier ein Video zu den Vorkommnissen in Riesa:

rs