Anzeige

International

Protest gegen die UEFA

Autor: Kim Heeß Veröffentlicht: 04. November 2014
Quelle: imago

Die UEFA-Strafe an ZSKA Moskau betrifft nun auch die Fans aus Manchester. Da die Fans der Blues dem Auswärtsspiel in Moskau fernbleiben mussten, haben sie eine Protestaktion für das morgige Rückspiel ausgerufen.

Anzeige

Wegen rassistischer Vorfälle von Seiten der Moskauer Anhänger wurde der Verein von der UEFA damit bestraft die Heimspiele vor leeren Rängen auszutragen. Lediglich 300 Sponsorenkarten wurden vor den Spielen gegen FC Bayern München sowie Manchester City verkauft, welche zum Unmut der Engländer vor dem Stadion in Moskau jeweils an eigene Fans weiterverkauft wurden. Die Auswärtsfans, die ebenfalls eine dieser Karten erstehen konnten, wurden vom Ordnungsdienst aus dem Stadion verbannt.

Laut englischen Medienberichten soll beim morgigen Heimspiel von den Manchester City Anhängern während der Champions-League-Hymne protestiert werden. Die Fans wollen dem Spielfeld den Rücken zeigen, um sich symbolisch von der UEFA abzuwenden.

Die Fans des FC Bayern München verfolgten das Spiel damals von einem neben dem Stadion liegenden Hochhaus. Mehr zu der Aktion der Münchener findet ihr hier.