Anzeige

National

Preußen Münster: Mehr Plätze für ein großes Spiel

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 06. Juni 2014
Quelle: imago

Wegen des hohen Andrangs im Pokalerstrundenspiel erwägt der Drittligist einen kurzfristigen Umbau des altehrwürdigen Preußenstadions.

Die Preußen bekommen hohen Besuch: Double-Verteidiger München reist im August mit seinem Star-Ensemble in die westfälische Großstadt. Als sicher gilt bereits: die Erstrundenpartie wird nicht im Free-TV übertragen, den Zuschlag bekommt wahrscheinlich Dresden gegen Schalke. Eine endgültige Entscheidung wurde hier allerdings noch nicht gefällt.

Anzeige

So oder so erwartet das Bundesliga-Gründungsmitglied einen gewaltigen Ansturm auf die Tickets. 15.000 Zuschauer fasst das Stadion, im Zuge der letzten Sanierungen ist die Kapazität ein wenig geschrumpft, andere Bereiche wurden aus Sicherheitsgründen gesperrt. Angesichts des prominenten Besuchs erwägt man eine Ausweitung des Kontingents, es wurde bereits ein entsprechender Antrag gestellt. Das Ziel: 18.200 Zuschauer, wie seinerzeit gegen die Hertha aus Berlin (2009, das Spiel verlor man 1:3).

Eine zweite Maßnahme betrifft die Tribünen selbst: Den südlichen Teil der maroden Westkurve könnte man kurzfristig überbauen, um oberhalb der Stehplätze noch Platz für weitere Zuschauer anzubieten. So ein Vorhaben bedarf einer Genehmigung, von der Stadt ebenso wie vom DFB. Eine Realisierung erscheint dennoch möglich.

Die Pläne für einen dauerhaften Neubau sind bereits bestätigt, der Verein erhielt grünes Licht.

moG