Anzeige

National

Posse um Frankfurter „ACAB“-Aufkleber

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 22. Juli 2016
Quelle: imago

In Frankfurt gibt es derzeit Aufregung um einen Aufkleber, auf dem die vier Eintracht-Legenden Alex Meier, Charly Körbel, Anthony Yeboah und Bernd Hölzenbein abgebildet sind. Exakt in dieser Reihenfolge ergeben die Anfangsbuchstaben der Vier nämlich die Parole „ACAB“ (All Cops Are Bastards), die auch Fußballfans häufig nutzen, um ihrem Unmut gegenüber der Polizei Ausdruck zu verleihen. 

Eintracht-Legende Bernd Hölzenbein möchte mit dieser Diffamierung jedoch offenbar nichts zu tun haben. Der Bild-Zeitung sagte er: „Ich bin von den Socken und rege mich auf. Über sowas kann ich nur den Kopf schütteln. Wie kann man das machen?“

Wenig überraschend ist auch Andreas Grün von der Gewerkschaft der Polizei Hessen von den Aufklebern eher wenig begeistert. Bei RTL Hessen bezeichnete er Aktionen wie diese als „Auswüchse“ des kürzlich erfolgten Urteils des Bundesverfassungsgerichts.

Dieses hatte entschieden, dass die Verwendung der Parole vor dem Hintergrund der Freiheit der Meinungsäußerung nicht ohne weiteres strafbar ist. Dass Fußballfans das Kürzel nicht erst seit dem besagten Urteil verwenden, ist Grün offenbar entgangen.