Anzeige

International

Portsmouth wehrt sich gegen Rot-Weiß

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 08. Juni 2015
Quelle: imago

Weil die Stadtverwaltung den heimischen Spinnaker Tower im Stadtzentrum farblich anpassen wollte, organisierten erboste Fans des FC Portsmouth ihren Protest.

Anzeige

In Anlehnung an die Farben des Sponsors – der Emirates Airline – sollte der charakteristische, 170 Meter hohe Aussichtsturm rot und weiß gestrichen werden. Diese Farbkombination gehört allerdings auch zu den Erzrivalen von Portsmouth: Southampton FC aus der Premier League.

Der Widerstand ließ nicht lange auf sich warten und aufgebrachte „Pompey“-Anhänger sammelten innerhalb von drei Tagen fast 10.000 Unterschriften gegen den geplanten Anstrich. In der Beschreibung der Petition verweist der Initiator Alex Judd auf die Tatsache, dass der Klubs seit zwei Jahren mehrheitlich den Fans gehört und die ganze Stadt Portsmouth den Fußball lebe und atme. Auch prominente Fans wie Mitglieder der britischen Ska-Band „Madness“ sprachen von einer Beleidigung für Fans und Bewohner.

Und der Widerstand scheint Erfolg zu haben. Obwohl der Stadt durch den Deal über 4,5 Millionen Euro winken, hat Stadtratsvorsitzende Donna Jones angekündigt, das Design zu „überdenken“. Gemeinsam mit Emirates wolle man sich eine neue Lösung einfallen lassen, die das städtische Kulturerbe respektieren werde.