Anzeige

International

Porto Alegre vom brasilianischen Pokal ausgeschlossen

Autor: Merlin Olk Veröffentlicht: 04. September 2014
Quelle: imago

Als Grêmio Porto Alegre am vergangenen Donnerstag gegen den FC Santos im Achtelfinale antrat, kam es zu rassistischen Sprechchören der Porto Alegre-Fans. Der brasilianische Verband hat den Klub daraufhin vom Pokalwettbewerb ausgeschlossen.

Anzeige

Neben dem Ausschluss muss der Verein weitere 17.000 Euro als Geldstrafe berappen. Vor allem Aranha, den dunkelhäutigen Torhüter vom FC Santos haben die Grêmio-Fans rassistisch beleidigt. Gestern Abend sollte eigentlich das Rückspiel stattfinden, aufgrund der Pokalsperre wurde es allerdings abgesagt.

Die Polizei hat mit Hilfe von Fernsehkameras Fans ermittelt, die rassistische Parolen gerufen haben sollen. Diese wurden mit einem zweijährigen Stadionverbot belegt. Der Torhüter erstattete nach dem Spiel Anzeige, so dass einige Fans wohl auch mit zivilrechtlichen Folgen zu rechnen haben. Der Schiedsrichter indes wurde für 90 Tage gesperrt, da er die Vorkommnisse trotz Hinweisen nicht vermerkt hatte.

jh