Anzeige

National

Polizistin kommt mit Geldstrafe davon

Autor: peter Veröffentlicht: 06. Juni 2014
Quelle: Jeronimo Ort

Wegen unverhältnismäßiger Härte gegen Fußball-Fans und der damit einhergehenden Körperverletzung, wurden drei Polizeibeamten im Oktober 2013 verurteilt. Die 32-jährige Polizisten kommt nun nach einem Berufungsverfahren mit einer Geldstrafe davon, auch ihre beiden Kollegen gehen in Berufung.

Anzeige

Die Situation ereignete sich nach dem Heimspiel des 1. FC Nürnberg gegen den Hamburger SV, als offenbar Nürnberger Fans, zwei andere Fans aus dem Polizeigewahrsam befreien wollten.

„Die Stimmung war aufgeheizt und extrem aggressiv“, beschrieb es die Polizistin rückblickend. Doch als die 32-Jährige eine Ladung Pfefferspray gegen einen Fan zuckte, der zufällig auch Fan-Anwalt für die Rot-Schwarze Hilfe ist, wusste sie womöglich das diese Aktion nicht ohne Konsequenzen bleibt – die komplette Situation wurde schließlich auf Video aufgenommen und konnte vor Gericht gegen sie verwendet werden.

Laut Angaben von Nordbayern.de, ist die Schuld der Polizistin zwar bewiesen, aber als geringfügig anzusehen. Deswegen bekommt die 32-Jährige nur eine Geldstrafe. Gegen ihre beiden männlichen Kollegen die zur Zeit vom Dienst suspendiert sind, sind die Vorwürfe weit schwerwiegender. In zwei Wochen werden auch die beiden Polizisten versuchen, in der Berufung milder davonzukommen.