Anzeige

National

Polizei versperrt Durchgang für 1860-Fan im Rollstuhl

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 13. März 2017
Quelle: imago

Nach dem Amateure-Derby zwischen dem FC Bayern München und dem TSV 1860 München äußert ein Löwen-Fan heftigen Unmut über das Verhalten der Polizei. 

Anzeige

Bei Facebook beklagt sich der Sechzger, der im Rollstuhl sitzt, darüber, dass Beamte ihm den barrierefreien Zugang zum Stadion verweigert hätten. Wie der Betroffene der tz berichtet stellte ein Beamter des Unterstützungskommandos (USK) den Löwen-Fan in Schal und Trikot vor die Wahl, entweder den Weg aller anderen Löwen-Fans über die Treppen mitzugehen oder an Ort und Stelle festgesetzt zu werden. Zwei weitere, unscheinbar gekleidete Rolli-Fahrer hätten hingegen den barrierefreien Weg zum Stadion nehmen dürfen.

Zum Glück konnte der Sechzig-Fan auf die Unterstützung weiterer Anhänger bauen: Diese trugen den Fan mitsamt seines rund 130 Kilo schweren Rollstuhls die Treppen des Candidberges hinauf:

Schreibe einen Kommentar