Anzeige

National

Polizei sucht im falschen Zug nach plündernden Hallensern

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 24. Oktober 2016
Quelle: Jeronimo Ort

Auf der Rückreise vom Auswärtsspiel beim SC Paderborn am Samstag haben Fans des Halleschen FC offenbar einen Bahnhofskiosk geplündert. Weil die Polizei jedoch im falschen Zug nach ihnen suchte, kamen sie unerkannt davon.

Anzeige

Laut Polizeiangaben sollen rund 35 HFC-Fans beim Umstieg im niedersächischen Northeim einen Bahnhofskiosk gestürmt und sich anschließend dort ohne zu bezahlen bedient haben. Dabei ließen sie nach Angaben der Betreiberin etwa 80 Dosen Bier und diverse Eissorten im Gesamtwert von 200 Euro mitgehen.

Die Betreiberin meldete den Vorfall über Notruf an die Polizei, welche die Täter dann nach der Weiterfahrt in Göttingen in Empfang nehmen wollte. Hierbei stellte sich jedoch heraus, dass sich keinerlei HFC-Fans im Zug befanden – denn diese waren nicht nach Göttingen sondern nach Nordhausen gefahren. Offenbar war der Polizei die falsche Zugverbindung genannt worden.

Die Beamten in Nordhausen konnte schließlich nur noch feststellen, dass sich die Gruppe aus Northeim längst unter rund 140 weitere HFC-Fans gemischt hatte und somit unerkannt entkam. Nun will die Polizei gegebenenfalls Videoaufzeichnungen auswerten, um die Täter doch noch aufzuspüren.