Anzeige

National

Polizei stoppt Dynamo-Hools auf dem Weg nach Frankreich

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 16. Juni 2016
Quelle: Jeronimo Ort

Die Bundespolizei hat am Mittwochnachmittag eigenen Angaben zufolge zwei Hooligans von Dynamo Dresden an der Einreise nach Frankreich gehindert. 

Anzeige

Wie die Bundespolizei Bexbach mitteilt, wurden die beiden Fußballfans am Mittwochnachmittag im ICE von Frankfurt nach Paris festgestellt. Bei den 24 und 26 Jahre alten Männern soll es sich um polizeibekannte Mitglieder der Hooliganszene von Dynamo Dresden handeln.

Da die beiden widersprüchliche Angaben zu ihren Reiseabsichten gemacht und darüber hinaus alkoholsiert gewesen sein sollen, verhängte die Bundespolizei in Zusammenarbeit mit französischen Behören schließlich ein Einreiseverbot für Frankreich.

Heute Abend trift die deutsche Nationalmannschaft in Paris auf Polen. Die UEFA hat die Partie als eines von fünf Gruppenspielen als Risikospiel eingestuft. Wie die Sportschau berichtet, gelten für etwa drei Dutzend weitere deutsche Fans Ausreiseverbote und Meldeauflagen.