Anzeige

National

Polizei schickt Werder-Fans zurück nach Bremen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 26. November 2016
Quelle: Jeronimo Ort

Vor dem Nordderby zwischen dem Hamburger SV und dem SV Werder Bremen hat die Polizei 239 Werder-Fans festgesetzt und anschließend zurück nach Bremen geschickt. 

Anzeige

Laut Polizeiangaben sollen die Werder-Fans am Bahnhof Ellerau nördlich von Hamburg einen Zug bestiegen haben und dort Sachbeschädigungen begangen haben. Unter anderem soll eine Überwachungskamera „manipuliert“ worden sein.

Der Zugführer weigerte sich daraufhin offenbar die Fahrt nach Hamburg fortzusetzen und informierte die Polizei. Diese nahm die Personalien der laut Meldung „offensichtlich gewaltbereiten Fußballfans“ auf und durchsuchte sie. Dabei fanden die Beamten Böller und geringe Mengen Mariuhana. Mitgeführte lange Stöcke, die die Polizei wohl zunächst für Schlagwerkzeug hielt, entpuppten sich hingegen als Fahnenstangen.

Dies reichte den Beamten aus, um sämtliche 239 Werder-Fans unter Begleitung der Bundespolizei in Bussen zurück nach Bremen zu schicken.