Anzeige

National

Polizei muss Fans künftig über Eintrag in SKB-Datei informieren

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 29. März 2017
Quelle: imago

Seit ihrem Bekanntwerden stehen Datensammlungen über Fußballfans bei Fanorganisationen und Datenschützern in der Kritik – unter anderem weil Betroffene über eine Eintragung nicht informiert werden. Zumindest in Nordrhein-Westfalen soll sich das aber nun ändern. 

Anzeige

Am Dienstag stimmte der Sportausschuss des NRW-Landtags mit Stimmen von SPD und Grünen einem Antrag der Piraten zu, der eine Informationspflicht für die Polizei vorsieht. Zudem sollen die Daten maximal fünf Jahre lang gespeichert werden.

Immer wieder monieren Kritiker, dass in den Dateien auch Personen erfasst würden, die sich nichts haben zu Schulden kommen lassen. Durch die Informationspflicht bekommen diese nun die Chance, sich gegen einen Eintrag, der etwa bei Auslandsreisen ein Grund zur Ausreiseverweigerung sein kann, zu wehren.

Die AG Fananwälte, deren Mitglieder zuvor als Experten im Sportausschuss angehört worden waren, begrüßt den Entschluss des NRW-Landtags ausdrücklich. Die Arbeitsgemeinschaft fordert nun eine Umsetzung der Benachrichtigungspflicht auch in anderen Bundesländern.