Anzeige

National

Polizei ist zufrieden mit Südwestderby

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 24. März 2015
Quelle: imago

Nach dem torlosen Hochrisikospiel zwischen dem Karlsruher SC und dem 1.FC Kaiserslautern hat die zuständige Polizei eine positive Bilanz gezogen.

Anzeige

In der entsprechenden Pressemitteilung ist von einem erfreulichen Verlauf die Rede. Sorgen haben nur 250 FCK-Fans bereitet, die bei der Anreise durch die Karlsruher Innenstadt fahren wollten. Diese wurden von Beamten festgehalten und dann mit Bussen zum Wildparkstadion gebracht. Außerdem sei bei einem weiteren Shuttlebus-Einsatz die Innenbeleuchtung demoliert worden, die Verantwortlichen wurden in Gewahrsam genommen.

Insgesamt zeigte man sich aber mit dem ausgearbeiteten Sicherheitskonzept und dessen Umsetzung hochzufrieden. Im Einsatz waren rund 1.000 Polizisten und 500 Ordner. Noch im Hinspiel war es zu Ausschreitungen gekommen, die unter anderem eine Spielverlegung zur Folge hatte.