Anzeige

National

Polizei geht gegen VfB-Fans am Gästeeingang vor

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 19. April 2017
Quelle: imago

Vor dem Montagabendspiel der 2. Bundesliga zwischen Arminia Bielefeld und dem VfB Stuttgart ist die Polizei mit Schlagstock und Pfefferspray gegen Gästefans vorgegangen. 

Anzeige

Wohl wegen des Osterverkehrs kamen zahlreiche VfB-Fans erst relativ kurz vor dem Anstoß auf der Bielefelder Alm an. Ein Teil dieser Fans soll nach Polizeiangaben versucht haben, den Eingangsbereich zu stürmen. Dabei kam es zu Auseinanderstezungen zwischen Fans und Ordnern. Schließlich schaltete sich die Polizei ein und setzte Pfefferspray und Schlagstock gegen die Fans ein.

Anschließend nahmen die Beamten die Personalien von 47 VfB-Anhängern auf. Da eine Tatbeteiligung einzelner Personen vor Ort jedoch nicht geklärt werden konnte, wurde den Fans der Zutritt zum Stadion nicht untersagt. Nach Informationen des eingesetzten Sanitätsdienstes meldeten sich fünf Fußballfans mit Augenreizungen durch Pfefferspray. Die Sanitäter verteilten zudem 15 Augenspülungen an Anhänger, die hinter einer Absperrung standen. Auch ein Polizeibeamter wurde bei den Auseinandersetzungen leicht verletzt.