Anzeige

National

Polizei ermittelt wegen Anti-RB-Banners

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 28. August 2015
Quelle: imago

Die Posse um ein Banner, das Fans von Eintracht Braunschweig während des Heimspiels gegen RB Leipzig zeigten, zieht immer weitere Kreise. Nun hat sich offenbar sogar die Polizei eingeschaltet.

Anzeige

Die Blau-Gelbe-Hilfe berichtet von einem Eintracht-Fan, der ein Anhörungsschreiben von der Polizei bekommen habe. Darin werde ihm vorgeworfen, sich beim Aufhängen des Banners beteiligt und somit gegen die Stadionordnung verstoßen zu haben.

Beim Heimspiel gegen RB Leipzig hatten Fans von Eintracht Braunschweig ein riesiges Banner mit der Aufschrift „In Braunschweig weiß ein jedes Kind, dass alle Bullen scheiße sind“ vor ihrer Kurve positioniert. Der Verein hatte sich daraufhin zunächst öffentlich von der Aktion distanziert und anschließend sogar eine geplante Gesprächsrunde mit Ultras abgesagt.

Die Blau-Gelbe-Hilfe will das Vorgehen der Polizei nun prüfen und bietet etwaigen weiteren Fans, die ähnliche Briefe erhalten, ebenfalls ihre Hilfe an.