Anzeige

National

Polizei durchsucht Wohnungen von Bremer Ultras und Hooligans

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 09. März 2018
Quelle: imago

Nach dem Spiel des SV Werder Bremen gegen den 1. FSV Mainz 05 im vergangenen Dezember war es im Bremer Steintor-Viertel zu Auseinandersetzungen zwischen Bremer Ultras und Hooligans gekommen. Am frühen Freitagmorgen hat die Polizei nun im Zuge der Ermittlungen die Wohnungen von mutmaßlich Beteiligten in drei Bundesländern durchsucht. 

Anzeige

Insgesamt nahmen die Beamten 39 Objekte in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen unter die Lupe. Die Maßnahmen richteten sich dabei sowohl gegen Mitglieder der Ultraszene als auch gegen Hooligans.

„Polizei und Staatsanwaltschaft nehmen den Fall sehr ernst. Für entsprechende Gewaltexzesse gibt es keinerlei Rechtfertigung“, teilt die Polizei Bremen mit.

Bereits mehrfach kam es unter Fans des SV Werder Bremen zu Auseinandersetzungen zwischen linken Ultras und rechten Hooligans. Kritik wird dabei auch immer wieder am Verhalten der Polizei laut, die die Gefahr durch Mitglieder der Hooliganszene kleinrede.