Anzeige

National

Polizei beklagt mangelnde Unterstützung vom BVB

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 22. Februar 2017
Quelle: imago

Die Polizei und Borussia Dortmund sind derzeit mit der Aufarbeitung der Vorfälle beim Heimspiel gegen RB Leipzig beschäftigt. Die Beamten hatten sich dabei jedoch offenbar mehr Unterstützung durch den Verein erhofft. 

Wie der WDR berichtet hat Borussia Dortmund der Polizei zwar Videoaufnahmen aus dem Stadion bereitgestellt, Namen oder Hinweise zu den darauf zu erkennenden Personen habe der Verein jedoch nicht geliefert. So müsse die Polizei die Aufnahmen nun selbst auswerten. Zuvor hatte der BVB bekanntgegeben, auf Videoaufnahmen 61 Tatverdächtige ermittelt zu haben.

Auch von Fanprojekt des BVB kann die Polizei in dieser Hinsicht offenbar keine Hilfe erwarten. Würde die Einrichtung Namen von Fans an die Beamten weitergeben, käme dies einem Vertrauensbruch gleich, erklärte ein Sprecher des Fanprojekts gegenüber dem WDR. Zudem sei es Aufgabe der szenekundigen Beamten der Polizei, die Täter zu identifizieren.