Anzeige

National

Pokal ohne Pils – Alkoholverbot im Olympiastadion

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 16. Mai 2014
Quelle: imago

Das DFB-Pokalfinale steht an, Fans aus München und Dortmund strömen seit Donnerstag durch Berlin. Nicht strömen wird jedoch der Alkohol.

Anzeige

Die Situation in der Hauptstadt gewinnt zusätzliche Brisanz, weil die Jugend des FC Schalke 04 morgen ebenfalls im Pokalendspiel steht und so richtig glücklich konnte man mit der Terminierung der beiden Spiele nicht sein. Es ist mit Fangruppen aus Gelsenkirchen zu rechnen, vielleicht auch befreundeten Gruppen aus Nürnberg oder den Niederlanden. Polizei und Veranstalter wollen die genaue Konstellation im Auge behalten.

Um im gelb-blau-roten Farbenwald Übersicht und Kontrolle nicht zu schnell zu verlieren, hat man sich zudem für ein wenig populäres Mittel entschieden: Im Olympiastadion soll es kein alkoholhaltiges Bier geben, im Public-Viewing-Bereich nur Light-Bier. „Wir reagieren auf die Erfahrungen, die wir beim Finale 2012 gemacht haben“, sagte Polizeisprecher Heiko Homolla. Ob diese Einschränkung auch die Logenplätze betrifft, ist uns nicht bekannt.

Diese Maßnahme ist einmalig in der deutschen Pokalgeschichte.