Anzeige

National

Petition gegen Pfefferspray im Stadion

Autor: Maximilian Gehrmann Veröffentlicht: 27. April 2015
Quelle: imago

Der Einsatz von Pfefferspray in Fußballstadien ist äußerst umstritten. Ein verärgerter Siegener richtet sich nun mit einer Petition an das baden-württembergische Innenministerium und will ein Verbot der Nutzung von Pfefferspray in Stadien erreichen.

Im Interview mit fanzeit.de äußerte sich der Rechtsanwalt und Berater der „Rot-Schwarzen Hilfe“ Jahn-Rüdiger Albert bereits kritisch zu diesem Thema: „Die Verwendung von Pfefferspray erfolgt aus meiner Sicht viel zu schnell und in viel zu großem Umfang. Ganze Gruppen und Massen mit Pfefferspray einzusprühen, halte ich für in aller Regel unverhältnismäßig und daher auch für eine gefährliche Körperverletzung.“

Anzeige

Ein Fußball-Fan aus Siegen stößt ins selbe Horn und möchte mittels einer Petition ein Verbot des Pfeffersprays erreichen. „Es muss eine andere Lösung im Umgang mit Fans geben“ heißt es in dem Aufruf.  Ursache für das Bemühen des Fans, war ein Vorfall bei Spiel zwischen Mannheim und Offenbach, bei dem er selbst zum Opfer wurde. „Ich musste im Krankenhaus ärtzlich behandelt werden. (..) Ich möchte hiermit versuchen, dass Pfefferspray abgesetzt wird und eine andere Lösung gefunden wird.“

Die Petition hat bereits über 600 Unterstützer gefunden.