Anzeige

National

Petition der Ultras Wuppertal mit vielen Unterstützern

Autor: Johannes Holzapfel Veröffentlicht: 21. Juli 2014
Quelle: imago

Wie fanzeit berichtete, starteten die Ultras Wuppertal eine Petition, um das Verbot von Schwenkfahnen, Doppelhalter oder Blockfahnen im Stadion am Zoo zu verhindern. Bei der Saisoneröffnung erhielten sie viel Zuspruch.

Für den Wuppertaler SV startete die Saison am vergangenen Sonntag gegen die Alemannia aus Aachen. Diese zeigten sich solidarisch und hielten ein Plakat mit der Aufschrift „PRO FANGERECHTE STADIONORDNUNG“ in die Höhe. Nach ca. 30 Minuten wurde es jedoch etwas hitziger und eine kleine Gruppe Aachener kletterte über die Zäune und das Spiel wurde für wenige Minuten unterbrochen, bis die Polizei wieder alles im Griff hatte.

 

Anzeige

Petition erhält großen Zuspruch – im Web und bei Saisoneröffnung

Hauptaktivität der Wuppertaler Szene war jedoch, die Petition für die Rücknahme der fanfeindlichen Beschlüsse zu bewerben und weitere Unterschriften zu sammeln. Wie die Ultras Wuppertal dokumentieren, unterschrieben ungefähr 70% der anwesenden 1.221 Zuschauer (ohne Gäste gerechnet) die Petition – ein voller Erfolg für die Ultras.

Auf ihrer Website beurteilen sie die Unterschriftenaktion so: „Es betrifft uns alle! Aber eines ist schon jetzt klar: Es wird Zeit für die Stadt Wuppertal und die anderen Beteiligten des Ausschusses umzudenken!“ Momentan haben online mehr als 1.900 Personen ihre Unterschrift hinterlassen. Weitere Aktionen der Ultras Wuppertal gegen die neuen Beschlüsse wurden angekündigt.

 

jh