Anzeige

International

PAOK gegen Olympiakos abgebrochen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 03. März 2016
Quelle: imago

Das Duell zwischen den griechischen Vereinen PAOK Saloniki und Olympiakos Piräus gilt als eines der hitzigsten weltweit. Auch gestern machte die Partie im Toumba Stadion in Thessaloniki ihrem Ruf alle Ehre: Das Halbfinalhinspiel im griechischen Pokal wurde beim Stand von 2:1 für die Gäste kurz vor Schluss abgebrochen. 

Der ehemalige Nürnberger Robert Mak, derzeit in Diensten von PAOK, sah in der 89. Minute die rote Karte. Daraufhin stürmten Saloniki-Fans auf den Platz, kurze Zeit später trat ihnen die Polizei entgegen. Fans warfen Gegenstände und Pyrotechnik auf die Polizisten.

Anzeige

Bereits vor Anpfiff des Spiels hatten die Fans der Heimmannschaft massenhaft Pyrotechnik gezündet:

Auch außerhalb des Stadions war es vor dem Spiel schon zu Auseinandersetzungen zwischen PAOK-Anhängern und der Polizei gekommen. Gästefans sind seit einiger Zeit zu den Spielen zwischen den beiden Mannschaften nicht zugelassen.