Anzeige

National

Osnabrücker Ordner muss ins Gefängnis

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 07. März 2017
Quelle: imago

Im November 2015 kam es während des Auswärtsspiels des Hallenschen FC beim VfL Osnabrück zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen HFC-Fans und heimischen Ordnern, von denen einer nun vor dem Landgericht Osnabrück zu einer Haftstrafe verurteilt wurde. 

Anzeige

Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, verurteilte das Gericht den 27-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten. Auf einem Überwachungsvideo sei klar zu erkennen, wie der Ordner mit voller Wucht und gezielt einem am Boden liegenden Fan an den Kopf getreten und sich dabei auf die Schultern eines Kollegen gestützt habe, um den Schwung zu erhöhen. Erst eine herbeigeeilte Polizisten habe den Angriff stoppen können.

Dass der wegen Körperverletzung achtfach vorbestrafte Mann überhaupt als Ordner eingesetzt wurde, erstaunte auch den Richter. Ohne Wissen des VfL Osnabrück hatte der verantwortliche Sicherheitsdienst des Vereins für die Partie Verstärkung über einen Subunternehmer angefordert, von denen offenbar die Aggressionen im Gästeblock ausgingen. Auch der Angeklagte gab an, ohne jede Einweisung und Überprüfung nach Osnabrück geschickt worden zu sein.