Anzeige

National

Offiziell: Südtribüne bleibt ein Spiel dicht

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 13. Februar 2017
Quelle: imago

Nach den Vorfällen beim Heimspiel gegen RB Leipzig hat Borussia Dortmund nun dem Strafantrag des DFB-Kontrollausschuss zugestimmt. Damit bleibt die Südtribüne beim kommenden Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg geschlossen. Zudem muss der Verein eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro zahlen.

Die Zustimmung von Borussia Dortmund zum Strafantrag des DFB basiere dabei auch der Überzeugung, dass „es in der emotional noch immer aufgeladenen Atmosphäre derzeit weder möglich noch sinnvoll erscheint, eine inhaltliche Debatte über ein im juristischen Sinne „angemessenes“, „erforderliches“, „verhältnismäßiges“ oder „weitsichtiges“ Strafmaß zu führen“, teilt der Klub mit. Zudem fürchtete der Verein offenbar, dass eine Ablehnung des Antrags als „mangelnde Einsicht des Klubs in das krasse Fehlverhalten von Teilen der Fans“ fehlinterpretiert werden könnte.

Anzeige

Gleichwohl kritisiert der BVB den kollektiven Charakter der Strafe: „Wir möchten an dieser Stelle aber auch zum Ausdruck bringen, dass wir eine Kollektivstrafe gegen 25.000 Zuschauer, von denen einer überwältigenden Mehrheit weder ein Tat- noch ein Schuldvorwurf zu machen ist, für unverhältnismäßig halten.“ Dies könnte in den Augen des Vereins zudem die Folge haben, dass der „von allen Seiten gewünschte Solidarisierungseffekt der vielen friedlichen Fußballfans gegen die Täter“ letztlich nicht eintritt.

Borussia Dortmund hofft nun, dass die akzeptierte Strafe die hitzige Diskussion versachlicht. „Wir würden es begrüßen, wenn Klubs, Verbände und Polizei – um der gesellschaftspolitischen Dimension der Thematik gerecht zu werden – auch mit der Politik und den Justizbehörden in einen inhaltlichen Dialogprozess eintreten könnten, der das Ziel hat, gemeinsam geeignete Maßnahmen zu erarbeiten“, so der Verein.

Allen Fans, die nicht erwiesenermaßen zu den Tätern der Vorkommnisse rund um das Leipzig-Spiel gehören, erstattet der BVB den Eintrittskarten-Preis für das Wolfsburg-Spiel. Dauerkarteninhabern wird innerhalb der nächsten vier Wochen der anteilige Betrag erstattet. Südtribünen-Tageskartenkäufer erhalten zum Ausgleich für das Wolfsburg-Spiel die gleiche Karte für das letzte Bundesliga-Heimspiel dieser Saison am 20. Mai 2017 gegen Werder Bremen.