Anzeige

Blogs

Offenbacher Fans wegen rechter Lieder verurteilt

Autor: Zienau Veröffentlicht: 05. März 2015
Quelle: imago

Zwei Brüder wurden 2013 dabei ertappt, wie sie verfassungswidrige Musik sangen. Die beiden waren Fans der Kickers Offenbach und befanden sich zu dem Zeitpunkt auf Auswärtsfahrt. Nun wurden sie zu 250 Euro Strafe verurteilt.

Anzeige

Daniel und Christopher W. zeigten Reue: Eigentlich habe man mit der NS-Zeit nichts zu tun, das seien ja Völkermörder gewesen. Trotzdem wurden die Brüder dabei erwischt, wie sie in einem Zug das Lied „Mein Opa war Sturmführer bei der SS“ sangen. Der Fall landete vor Gericht und die beiden wurden für ihre Entgleisung zu 50 Tagessätzen à fünf Euro verurteilt.

Inzwischen, so beteuern die Verurteilten, würden sie sich von Fußballspielen fern halten. Das ist jedoch keine Überraschung, da sie mit einem bundesweitem Stadionverbot belegt sind. Von rechtem Liedgut sollen sich die Brüder ebenfalls distanziert haben.