Anzeige

National

Nürnberg setzt auf Verhaltenskodex für seine Fans

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 03. September 2014
Quelle: imago

Nach den Vorfällen beim Derby in Fürth sowie in Würzburg und Berlin hat der 1. FC Nürnberg ein Selbstverständnis ausgearbeitet, das als Leitbild für alle Club-Fans dienen soll.

So erwartet der Verein von seinen Anhängern, dass Diskriminierung und die Anwendung von Gewalt abgelehnt und unterlassen werden. Darüber hinaus sollen „für Stadien geltende Regeln, insbesondere das Verbot zur Verwendung von Pyrotechnik, akzeptiert und respektiert werden.

Anzeige

Auf der anderen Seite möchte sich der Club aber auch dafür einsetzen, dass „Reglementierungen stets nach den Grundsätzen der Verhältnis- und Zweckmäßigkeit getroffen werden.“ Außerdem sollen Fans und Verein stets in einem aktiven Dialog stehen. Der 1. FC Nürnberg sei offen gegenüber Vorschlägen und versuche zu jeder Zeit, die Interessen aller zu berücksichtigen.

Das Leitbild wurde dem Fanbeirat, einer Dachorganisation der Nürnberg-Fans, bei der letzten Sitzung vorgestellt. Am Montag hatte das Sportgericht des DFB den Club für zwei seiner kommenden Heimspiele mit einer Sperre für drei Blöcke des Stadions in Nürnberg belegt.

fn