Anzeige

National

Neue Mitglieder-Kampagne: Köln will Gladbach überholen

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 02. April 2014
Quelle: Dustin Liebenow via flickr | CC BY 4.0

Der 1. FC Köln hat eine der größten Kampagnen seiner Vereinsgeschichte gestartet. Unter dem Motto „Zwei Farben. Eine Liebe“ will der Klub mit Anzeigen, Radiospots, Plakaten, Videos und zahlreichen anderen Aktionen die Zahl seiner Mitglieder in den kommenden Monaten deutlich steigern.

Anzeige

57.000 Mitglieder zählt der Noch-Zweitligist derzeit und belegt damit einen vermeintlich stolzen sechsten Platz im gesamtdeutschen Vergleich. Ein besonderer Dorn im Auge ist den Kölnern aber, dass ausgerechnet Borussia Mönchengladbach durch den sportlichen Erfolg der letzten Jahre einen Schub erhalten hat und mit nun 60.000 Mitgliedern am „Effzeh“ vorbeigezogen ist. „Zumindest diesen Platz sollten wir uns doch relativ schnell zurückerkämpfen können mit der Kampagne“, sagt Geschäftsführer Jörg Schmadtke. „Und dann setzen wir uns nach oben kein Limit.“ Mit Bayern, Dortmund, Schalke und dem Hamburger SV sehen sich die Kölner auf den vorderen Plätzen allerdings arrivierten Gegnern gegenüber.

FC-Präsident Werner Spinner ist dennoch zuversichtlich: „Wir wollen die vielen Tausend Freunde und Fans, die dem FC und Köln verbunden sind, dazu animieren, noch einen Schritt über ihre emotionale Bindung hinaus zu gehen, Farbe zu bekennen und Mitglieder der FC-Familie zu werden. Diese Familie ist unschlagbar und je größer sie wird, desto größer ist das Erlebnis für uns alle. Die bisherige Mitgliederzahl zeigt die enorme Verbundenheit in der Region mit dem 1. FC Köln. Dennoch glauben wir, dass in einer Millionenstadt wie Köln mit ihrem großen Umfeld noch eine größere Zahl möglich ist.“

Zum Start der Aktionen gibt es für jedes Neumitglied eine besondere Willkommensprämie: Wer vor dem 1. Juni eintritt, zahlt bis zum Ende der Saison (30. Juni 2014) keinen Mitgliedsbeitrag. Die Erwachsenenmitgliedschaft kostet 7,66 Euro im Monat. Mitglieder, die mehr als 150 Kilometer von Köln entfernt wohnen, zahlen lediglich 4,98 Euro monatlich. Kinder bis zum Alter von einschließlich sechs Jahren sind grundsätzlich beitragsfrei.