Anzeige

National

Nacktkontrolle in Handschellen

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 04. Mai 2015
Quelle: Jeronimo Ort

Immerhin in einer Sache sind sich Fanvertreter und Polizei einig: Das Auswärtsspiel des 1. FC Kaiserslautern bei Darmstadt 98 verlief oberflächlich betrachtet ohne größere Zwischenfälle.

Anzeige

Die Rot-Weisse Hilfe bewertet das Verhalten der Polizei rückblickend im Großen und Ganzen als deeskalierend, allerdings trübt ein Vorfall den positiven Gesamteindruck.

Wie die Polizei berichtet, haben Einsatzkräfte bereits vor Fahrtantritt am Kaiserslauterer Hauptbahnhof mehr als 100 Fans mit Hilfe zweier Sprengstoff-Spürhunde einer Kontrolle auf das Mitführen von Böllern oder anderer Pyrotechnik unterzogen.

Die Lauterer Fanhilfe erklärt nun, dass Beamte die Gäste-Fans am Stadioneingang noch einer weiteren Kontrolle unterzogen hätten. Auf einen Gäste-Anhänger hatten es die Polizisten dabei offenbar besonders abgesehen: Er musste sich komplett entkleiden. „Um der Maßnahme Nachdruck zu verschaffen wurden ihm sogar während der Kontrolle Handschellen angelegt. In diesem Fall überlegen wir das Erstellen einer Dienstaufsichtsbeschwerde“, berichtet die Rot-Weisse Hilfe. Gleichzeitig bittet sie Fans, die möglicherweise ebenfalls Probleme bei der An- und Abreise hatten, sich bei der Fanhilfe zu melden.