Anzeige

National

Nach Freibier folgt Bierpreiserhöhung

Autor: Merlin Olk Veröffentlicht: 02. September 2014
Quelle: imago

Zum Topspiel gegen den FC Bayern München am vergangenen Wochenende lockte der FC Schalke 04 seine Fans mit einem Freibier-Gutschein zum Getränkestand. Doch die Freude darüber währte unter den Schalke-Anhängern nicht lang, schließlich mussten sie feststellen, dass das Bier in der Veltins-Arena teurer geworden ist.

Anzeige

Stolze 3,90 Euro müssen die Fans der Knappen künftig berappen, bislang zahlte man für einen halben Liter auf Schalke 3,60 Euro. Seit der Saison 2009/10 blieb der Bierpreis konstant, obwohl sich der Verein in diesem Zeitraum mit mehreren Preiserhöhungen im Einkauf konfrontiert sah, wie Arena-Geschäftsführer Moritz Beckers-Schwarz der WAZ mitteilte. Die Fans reagierten mitunter verärgert über die neuen Bierpreise auf Schalke und wiesen unter anderem darauf hin, dass derart teure Preise im Stadion im Widerspruch zum Malocher-Image des Vereins stünden. Dabei rangiert Schalke in der Bierpreis-Tabelle der Bundesliga nicht mal an der Spitze.

In Hamburg zahlt man für ein Bier im Stadion 4,20 Euro, in Frankfurt, Stuttgart, München und Berlin jeweils 4,00 Euro. Das günstigste Stadionbier erhält man hingegen für 3,50 Euro in Freiburg. Mit einer Erhöhung der Preise für das beliebte Kaltgetränk muss jedoch ohnehin allerorts gerechnet werden. Die großen deutschen Brauereien hatten bereits im letzten Jahr eine Steigerung des Bierabgabepreises für Gastronomie und Handel angekündigt, die wiederum im Zusammenhang mit steigenden Produktionskosten steht.

mo