Anzeige

National

Münsteraner Ultras entschuldigen sich bei verletzten Kindern

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 05. Juni 2014
Quelle: imago

Beim Drittligaspiel des MSV Duisburg gegen Preußen Münster im Mai hatten zwei Kinder im Münsteraner Block während des Einsatzes von Pyrotechnik einen Schock erlitten und mussten kurzzeitig im Krankenhaus behandelt werden. Nun hat das Fanprojekt Münster eine Entschuldigung der verantwortlichen Ultras übermittelt. 

In Gesprächen mit dem Fanprojekt hätten die Ultras eingeräumt, dass die Aktion, bei der Funken von brennender Pyrotechnik aus dem Oberrang auf weiter unten stehende Zuschauer getropft waren, „misslungen, weil gefährlich war“, heißt es auf der Webseite des Fanprojekts.

Anzeige

Neben einem schriftlichen Entschuldigunsschreiben erhielten die beiden Mädchen auch einige kleine Geschenke zur Wiedergutmachung.

„Beide freuten sich mit ihren Eltern sehr darüber und haben die Entschuldigung ausdrücklich angenommen“, berichtet das Fanprojekt weiter. Auch in Zukunft wollen die beiden wohl gemeinsam mit ihren Eltern zu Auswärtsspielen von Preußen Münster reisen und in den Fanprojektbussen mitfahren.

fn