Anzeige

National

Münchner Ultras verursachen Sachschaden

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 18. September 2015
Quelle: imago

Nach dem Heimspiel gegen den FC Augsburg sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag offenbar rund 90 Ultras des FC Bayern durch die Münchner Altstadt gezogen und haben dort sichtbare Spuren hinterlassen.

Anzeige

Wie das Polizeipräsidium München berichtet, sollen einige Personen aus der Gruppe auf ihrem Weg zahlreiche „Schickeria“-Aufkleber an Verkehrsschildern, Gebäuden und Parkscheinautomaten angebracht haben. Auch sollen sich immer wieder Personen aus der Gruppe gelöst haben, um Hausfassaden mit „fußballbezogenen Schmierschriften“ zu besprühen.

Als die Gruppe schließlich von der Polizei gestellt wurde, wurde offenbar eine Vielzahl von Spraydosen, Masken und Stifte auf den Boden geworfen. Bei einigen Personen konnten diese Gegenstände jedoch noch sichergestellt beziehungsweise zugeordnet werden. Bei insgesamt 92 Personen wurde die Identität festgestellt.

Insgesamt zählte die Polizei 86 „Schmierschriften“ und 186 Aufkleber. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf 20.000 Euro.