Anzeige

National

Mordkommission ermittelt gegen Fortuna-Fan

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 21. November 2014
Quelle: Jeronimo Ort

Ein 22-jähriger Fan, der nach dem Regionalligaspiel von Fortuna Düsseldorfs Zweitvertretung bei Rot-Weiss Essen am vergangenen Freitag einen Bundespolizisten bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben soll, sitzt seit Donnerstag im Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft wirf ihm versuchten Totschlag vor, eine Mordkommission ermittelt.

Anzeige

Wie die WAZ berichtet, sei der Fortuna-Anhänger am Freitag dem Haftrichter vorgeführt worden und verbleibt in Untersuchungshaft. Die Bundespolizei will den Mann bereits kennen, auch soll er in der Vergangenheit schon einmal einen Beamten angegriffen haben.

Laut Schilderung des Polizeiberichts habe der Beschuldigte vor einer Woche einem 36-jährigen Beamten von hinten den Arm um den Hals gelegt und zugedrückt. Nur mit vereinten Kräften sei es gelungen, den Polizisten aus dem Würgegriff zu befreien. Das Opfer soll mit einer Kehlkopfquetschung ins Krankenhaus eingeliefert worden noch immer dienstunfähig sein.