Anzeige

National

Maßnahmenkatalog: Fanprojekt Münster bezieht Stellung

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 18. Juli 2014
Quelle: imago

Vor wenigen Tagen hatte der SC Preußen Münster mit einem umfangreichen Maßnahmenkatalog für Aufsehen gesorgt. Zur kommenden Saison ist das Mitbringen von Doppelhaltern verboten, mobile Verkaufsstände der Fans müssen aus dem  Stadion entfernt werden. Nun hat sich das Fanprojekt Preußen Münster in einer Stellungnahme zu den Maßnahmen geäußert.

Darin beteuert das Fanprojekt, dass es – entgegen anders lautender Gerüchte – zu keinem Zeitpunkt an der Entwicklung des Maßnahmenkatalogs beteiligt gewesen sei. Bewerten will das Fanprojekt die Maßnahmen des Vereins aber nicht, da die internen Meinungen zu unterschiedlich seien und man nicht „mit einer Stimme“ sprechen könne.

Anzeige

Darüber hinaus hofft das Fanprojekt darauf, dass die angekündigten Maßnahem nicht in Stein gemeißelt, sondern Ausnahmen möglich sind.

Nachfolgend die Stellungnahme des Fanprojekts Preußen Münster im Wortlaut

Entgegen anders lautender Gerüchte weist das Fanprojekt des SC Preußen 06 Münster darauf hin, dass es in keiner Phase der Entwicklung des seit Mittwoch publizierten und seitdem kritisierten „Maßnahmenkataloges“ involviert war.
Wir wurden lediglich, wie andere Fanvertreter, erst in Kenntnis darüber gesetzt, als der Katalog beschlossen war.
Das Fanprojekt bedauert, dass diese Maßnahmen so in diesem Ausmaß getroffen wurden bzw. werden mussten, auch wenn es absehbar und nicht überraschend kam. Wir bewerten die einzelnen Maßnahmen nicht, weil wir zu diesem Thema weder im Vorstand und schon gar nicht für die Mitgliedschaft „mit einer Stimme“ sprechen können und möchten. Zu unterschiedlich bewertet jeder von uns die jüngste Entwicklung.
Wir als Fanvertreter möchten lieber nach vorn schauen: Wir hoffen, dass die Maßnahmen nicht endgültig sind und Ausnahmen, wie bereits von Carsten Gockel angekündigt, möglich sind. Wir hoffen auch, dass sich künftig alle Fans an die Regeln halten. Alle Preußenfans können uns gern kontaktieren und mit uns diskutieren. Wir sind auch künftig im Stadion präsent – bei den Heimspielen am festen Stand im Eingangsbereich, der von der Brandschutzverordnung genehmigt wurde.
Wir vom Fanprojekt wünschen uns künftig wieder mehr Miteinander statt Gegeneinander und helfen gern bei der Vermittlung zwischen Konfliktpartnern, wenn dies gewünscht ist.
Wir freuen uns auf die neue Saison und hoffen, dass alle Preußenfans den Fokus auf eines legen: die beste Unterstützung für die beste Elf der Welt!

Gez. Vorstand Fanprojekt Preußen Münster e.V.