Anzeige

National

Marcel Reif hört auf

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 15. Januar 2016
Quelle: imago

Fußballkommentator Marcel Reif wird sich zum Ende der Saison vom Pay-TV-Sender Sky verabschieden. Das bestätigte Reif der Süddeutschen Zeitung.

Reif zählt zu den bekanntesten, wohl aber auch zu den umstrittensten Fußballkommentatoren Deutschlands. Vor dem Revierderby in Dortmund wurde im letzten Jahr sogar sein Auto attackiert, viele Fans forderten immer wieder ein „Kommentarverbot“ für Reif.

Auf die Frage, wie er mit diesen Forderungen umgehe, sagte Reif im fanzeit-Kurzinterview: „Gar nicht, das ist mir Wurscht. Diese Äußerungen sind nicht sachlich, also beschäftigen sie mich nicht. Ich beschäftige mich nur mit sachlicher Kritik und nicht mit irgendwelchen Like-Angaben.“

Anzeige

Ganz aufhören will Reif aber nicht: „Nach 17 Jahren läuft mein Vertrag aus und es ist an der Zeit, sich neuen Herausforderungen und Projekten zu widmen. […] Für die Zeit danach prüfe ich in Ruhe einige Angebote. Die Rolle als Patriarch, ich habe drei Söhne und zwei Enkel, wird mich jedenfalls so schnell noch nicht ausfüllen“, so Reif gegenüber der Süddeutschen Zeitung.

So manch einer hat auch schon eine Idee, was Reif denn konkret für die Zukunft plant: