Anzeige

National

Mannschaft, Betreuer und Fans vereiteln Fahnenraub

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 20. Mai 2015
Quelle: imago

Ganze 53 Zuschauer zählt der offizielle Spielbericht des Oberliga-Spiels zwischen dem SV Schott Jena und Dynamo Dresden II am vergangenen Sonntag. Das klingt ganz nach sonntäglicher Amateurfußball-Idylle. Aber ganz gefeit vor Übergriffen ist man offenbar nie – sofern man eine etwa 6 mal 1,80 Meter große Dynamo-Dresden-Fahne bei sich führt.

Wie die Fangruppe „Ostdeutsche Jungs“ berichtet, sollen sich nach dem Spiel, das Dynamo Dresden mit 3:2 für sich entschied, bereits mehrere Carl-Zeiss-Jena-Fans ein Auge auf das Stück Stoff geworfen haben. Auf dem Weg zum Auto schließlich hätten 10 bis 15 Männer die Herausgabe der Fahne gefordert. Anders als der Name vermuten lässt, setzten sich die „Ostdeutschen Jungs“ zu diesem Zeitpunkt nach eigenen Angaben allerdings aus drei Männern, zwei Frauen und drei Minderjährigen zusammen.

 

Anzeige

Wie ihr ja wisst waren wir am Wochenende nicht nur in Dortmund sondern auch in Jena bei unserer Zweiten zu Gast. Alles…

Posted by OSTDEUTSCHE JUNGS on Dienstag, 19. Mai 2015

 

Einer aus der Gruppe der Jenaer Fans soll versucht haben, einem Dresdner Fan die Fahne zu entreißen, die dieser unter seiner Jacke versteckt hielt. Mit vereinten Kräften sei es jedoch gelungen, den Angriff abzuwehren. Die „Ostdeutschen Jungs“ bedanken sich in dem Zusammenhang auch bei der Mannschaft und dem Betreuerstab der Dresdner Zweitvertretung, die Frauen und Kinder im Mannschaftsbus in Sicherheit gebracht hätten. Beim Eintreffen der Polizei konnten die Angreifer flüchten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.